top of page

HNSL/GRTL

ein Tanzstück für alle ab 12 Jahre
Auswahl Westwind Festival 2023
Auswahl NRW Junges Theater 2024/25



Neben den starken, eigenwilligen und kunstvollen Tanzchoreographien sorgt eine Sprachmix aus verschieden Sprachfetzen (einschließlich Phantasiesprache) für ausgesprochen heitere Momente. “HNSL/GRTL” wirkt wie ein archetypisches Sinnbild des nach Orientierung suchenden Menschen, das weit über das Märchen hinausgeht. Angesichts gegenwärtiger Krisen und der damit verbundenen Auflösung alter Gewissheiten trifft „HNSL/GRTL“ den Nerv der Zeit.- Begründung Auswahljury Westwind Festival 2023.
 

“Ich bin verwirrt. Also werde ich einen verwirrten Tanz machen.” - Francesco D’Amelio


HNSL/GRTL ist ein absurdes „Coming of Age“-Szenario, in der das Repertoire nicht-partnerschaftlicher Gesten zwischen zwei Menschen ausgeleuchtet wird. In einem Paralleluniversum des bekannten Märchens über zwei sich im Wald verirrende Geschwister, deren Überleben von der Entwicklung einer gemeinschaftlichen Taktik abhängt, loten zwei Tänzer das Repertoire geschwisterlicher Gesten aus – von der Wiederholung vertrauter Routinen bis hin zum utopischen Aufbruch. 

“It takes two to know one.” - Gregory Bateson

Einstein nennt es die „spukhafte Fernwirkung“: Zwei Teilchen können miteinander auch dann interagieren, wenn eine große Entfernung zwischen ihnen liegt. Im Alltag scheint sich dieser Effekt immer wieder zu bestätigen: Wenn zwei Menschen ohne Absprache dasselbe denken, einander im gleichen Augenblick anrufen oder sich zufällig treffen, nachdem erst kurz zuvor ihr Name fiel. In diesen Momenten lässt sich eine fast geschwisterliche Verbindung spüren – es gibt offensichtlich eine körperliche Verknüpfung, auf die wir keinen rationalen Zugriff haben.

Zwei Versionen einer einzelnen Zelle müssen aus ihren vertrauten Mustern ausbrechen, um neue Strategien für alte Probleme zu finden. Die Zukunft ist deutlich: fragmentierte Tänze und immer wieder die gleichen Gesichtsausdrücke.
Tick. Tack. Ticketacke.


Wir müssen die Dinge aus einer anderen Perspektive betrachten. Seitwärts gehen hilft.
Kommende Spieltermine
16.6.24
18:00
Theater im Bauturm, Köln
17.6.24
20:00
Theater im Bauturm, Köln
20.2.25
20:00
Ravensburg
21.2.25
09:30
Ravensburg
19.3.25
Theater Marl
29.4.25
09:00
VHS Monheim
29.4.25
11:00
VHS Monheim

Produktionsdetails
Alter: ab 12 Jahren |  Dauer: 60 Minuten

HNSL/GRTL ist eine Produktion von performing:group in Koproduktion mit Theater im Bauturm und tanzhaus nrw und in Kooperation mit Stiftung FUTURZWEI.
 
Stückentwicklung: performing:group
Tanz: Bianca Sere Pulungan & Francesco D’Amelio
Inszenierung: Julia Mota Carvalho
Choreographie: Bianca Sere Pulungan, Francesco D’Amelio, Julia Mota Carvalho
Musik & Soundcollagen: Martin Rascher
Ausstattung: Andrea Barba
Dramaturgie: René Michaelsen, Martin Rascher
Outside Eye: Marie-Lena Kaiser
Dramaturgische Mitarbeit: Daniel Mathéus
Lichtdesign: Pascal Gehrke
Ausführender Produzent: Martin Rascher
Produktionsleitung: Deborah Krönung
Regieassistenz: Norina Kindermann
Produktionsassistenz: Samira Clausius
Fotos: Christopher Horne
Videomitschnitt & Trailer: Florian Karner


Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR; take-off: Junger Tanz; Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen; Kulturamt der Stadt Köln.
bottom of page